Das Unilaterale Gelenksystem

Ganzbeinorthese bei Lähmungen der Beinmuskulatur

Optimal aufeinander abgestimmtes System

Wenn Sie bei Teillähmungen oder kompletter Lähmung der Beinmuskulatur mit einer Ganzbeinorthese versorgt werden, steht Ihnen mit dem Unilateralen Gelenksystem ein modernes, durchgängiges und aufeinander abgestimmtes System zur Verfügung. Es besteht aus einem Knie- sowie einem Knöchelgelenk.

Beim Unilateralen Gelenksystem ist es in Abhängigkeit Ihrer individuellen körperlichen Voraussetzungen möglich, nur jeweils ein Knie- und Knöchelgelenk zu verwenden. Dadurch wird die Orthese besonders leicht und angenehm zu tragen.

Das Knöchelgelenk besitzt eine fußhebende Wirkung und kann durch Ihren Orthopädietechniker aufgrund seiner vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Selbst kleine Kinder können mit dem Knöchelgelenk versorgt werden. Neben Ganzbeinorthesen wird das Knöchelgelenk auch in Unterschenkelorthesen verbaut.

Zudem besteht für Ihren Techniker die Möglichkeit, das Kniegelenk mit einem zusätzlichen Schalter zu versehen, sodass Sie es für begrenzte Zeit in eine offene Position stellen können, um beispielsweise auf dem Therapierad zu trainieren.

Multifunktions-Knöchelgelenk

Das Knöchelgelenk besitzt eine fußhebende Wirkung und kann durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Sperrmechanismus

Der Sperrhebel ermöglicht ein einfaches und schnelles Öffnen und Sperren des Gelenkes mit nur einer Hand. Bei Bedarf kann eine Entriegelung per Kabelzug angebracht werden.

Temporärer Schalter

Ihr Orthopädietechniker kann den Schalter bei Bedarf in das Kniegelenk einbauen. Wenn Sie das Kniegelenk für begrenzte Zeit in eine offene Position einstellen, können Sie beispielsweise ein therapeutisches Fahrrad nutzen.



Vorteile auf einen Blick

Angenehmer Tragekomfort

Bis zu einem Körpergewicht von 110 kg kann anstelle von zwei Gelenken nur je ein Gelenk für Knie und Knöchel eingesetzt werden. Das ist immer abhängig von Ihren individuellen körperlichen Voraussetzungen. Die Orthese ist dadurch besonders schlank, leicht und angenehm zu tragen.

Leicht und stabil

Durch eine spezielle Titanlegierung erhalten Sie einen spürbaren Gewichtsvorteil bei gleichbleibender Stabilität.

Immer die passende Grösse

Das Gelenksystem ist in verschiedenen Grössen erhältlich, zu denen auch Grössenvarianten speziell für Kinder gehören.

Funktionsweise

Das Unilaterale Gelenksystem besteht aus einem gesperrten Kniegelenk mit Keilsperre und einem Multifunktions-Knöchelgelenk. Das Kniegelenk ist dauerhaft gesperrt, lässt sich durch den Sperrhebel oder einen Kabelzug jedoch entriegeln, beispielsweise wenn Sie sich setzen wollen. Das Gelenk rastet beim Aufstehen automatisch wieder ein und ist somit wieder gesperrt.

Das Knöchelgelenk hat eine fusshebende Wirkung und bietet Ihrem Orthopädietechniker mit verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten, sowie einer stufenlosen Limitierung des Bewegungsausmasses bis maximal 20°, die Möglichkeit, das Gelenk individuell auf Ihre Bedürfnisse einstellen zu können.

Downloads

FAQ

  • Bis zu welchem Körpergewicht kann ich die Orthese tragen?

    Wenn Sie einseitig versorgt sind (in der Orthese ist nur ein Knie- und Knöchelgelenk eingebaut), darf das Gewicht des Anwenders 110kg nicht überschreiten. Eine beidseitige Versorgung (klassische Ganzbeinorthese mit innen- und aussenliegenden Knie- und Knöchelgelenken) ist bis 160kg möglich.

  • Kann ich mit der Orthese duschen?

    Nein, aber es gibt mit dem Aqualine Orthesensystem von Ottobock eine wasserfeste Gehhilfe, die speziell auf die Bedingungen im Nassbereich ausgelegt ist. Alle verwendeten Komponenten sind auf den Kontakt mit Wasser ausgelegt.


Ähnliche Produkte