Weniger Schmerz. Mehr Leben.

Prüfen Sie bei Arthrose erst alle Behandlungsoptionen

Längst beansprucht das Krankheitsbild rund um schmerzhafte Gelenkschädigungen seinen Platz unter den am häufigsten genannten Volkskrankheiten. Menschen jeder Altersklasse sind heute von schmerzhafter Arthrose betroffen, verursacht durch Verschleiss, Verletzung oder Überlastung der Gelenke.

Ist z. B. das Kniegelenk betroffen, leiden Patienten nicht selten unter deutlichen Mobilitäts- und Alltageinschränkungen. Dieses verunsichert insbesondere aktive und vielbeschäftigte Patienten. Dem Bemühen die Schmerzen rasch zu lindern, folgt oft eine erhöhte Einnahme von Schmerzmedikamenten. Dabei werden mögliche Nebenwirkungen billigend in Kauf genommen. Es folgt der Punkt, an dem eine Operation unausweichlich scheint, um gewohnte Lebensqualität rasch wiederherzustellen.


Was Sie über Arthrose wissen sollten

Die Arthrose- auch bekannt als Gelenkverschleiss - ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung. Die schützende Knorpelschicht des Gelenks ist dabei durch Abnutzung angegriffen oder gar zerstört, sodass dessen Beweglichkeit eingeschränkt und mit Schmerzen verbunden ist.

mehr

Die Alternative zu Schmerzmitteln

Die Orthesen der Ottobock Agilium Linie sind das Schmerzmittel zum Anziehen. Perfekt auf die unterschiedlichen Ausprägungen der Kniearthrose zugeschnitten, vereinen sie Alltagstauglichkeit mit hohem Tragekomfort.

mehr

Arthrosetherapie

Wie lässt sich Kniearthrose wirkungsvoll behandeln und Schmerz im Knie dauerhaft reduzieren?

mehr

Für jede Form der Arthrose das richtige Produkt

Viele zufriedene Patienten konnten mit Produkten der Agilium Linie wieder an ihre gewohnten Alltagsaktivitäten anknüpfen. Erfahren Sie mehr über die Wirkweise der einzelnen Orthesen.

mehr

Was tun bei Kniearthrose?

Wenn Schmerzen im Knie Ihre Lebensqualität einschränken, ist guter Rat teuer . Erfahren Sie mehr über die Ursachen dieses weit verbreiteten Krankheitsbildes und über wirksame Behandlungsmethoden – ausserhalb der Einnahme von Schmerzmedikamenten.

mehr

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist Arthrose?

    Arthrose ist die häufigste Form aller Gelenkerkrankungen. Sie wird durch Überbelastung, Fehlstellung oder Verletzung verursacht. Häufig wird der Gelenkknorpel durch eine mechanische Fehl- und Überbelastung abgenutzt und dadurch das Gelenk geschädigt.

  • Ich befinde mich in einem frühen Stadium der Arthrose. Kann ich ein Fortschreiten der Krankheit verhindern?

    Es besteht die Möglichkeit, den fortschreitenden Knorpelverschleiss aufzuhalten und Folgeerkrankungen vorzubeugen. Senken Sie das Risiko, indem Sie z.B.

    - ein Normalgewicht anstreben

    - den Konsum von Alkohol und Nikotin meiden

    - eine Überlastung Ihrer Gelenke vermeiden

    Achten Sie auf eine ausreichende körperliche Betätigung, ohne dabei Ihre Gelenke zu stark zu belasten. Dadurch werden die Ernährung des Knorpels und der Abtransport von Stoffwechselendprodukten aus dem Gelenk verbessert. Radfahren und Schwimmen gelten z.B. als gelenkschonende Aktivitäten, die Sie vielleicht für sich entdecken können.

    Lassen Sie sich gegebenenfalls für Ihre spezifische Form der Arthrose vom Arzt oder Physiotherapeuten Bewegungsübungen zeigen, die Sie regelmäßig durchführen. So können Folgeschäden auf Grund einer Schon- oder Fehlhaltung vermieden werden.

    Achten Sie beim Schuhkauf fortan auf Schuhwerk mit weichen Sohlen oder Pufferabsätzen bzw. stoßdämpfende Schuheinlagen. Ihre Gelenkknorpel werden es Ihnen danken.

  • Kann Arthrose vollständig geheilt werden?

    Eine natürliche Regeneration verschlissener Knorpel ist derzeit nicht möglich. Achten Sie daher auf eine ausreichende körperliche Betätigung und vermeiden Sie mögliche Risikofaktoren, z.B. knorpelschädigende Aktivitäten oder eine dauerhafte Überlastung der Gelenke.

  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

    Die Arthrose-Therapie ist individuell und richtet sich nach der jeweiligen Arthroseform, deren Ursache, dem Stadium und Symptomen. Ihr behandelnder Arzt wird mit Ihnen die für Sie geeignete Therapieform erörtern. Ziel der Therapiemassnahmen ist eine Reduktion der Schmerzen und Bewegungseinschränkung bei gleichzeitiger Vermeidung von möglichen Folgeschäden.

  • Wie finde ich die für mich am besten geeignete Orthese?

    Auf unseren Seiten erhalten Sie einen ersten Überblick an orthetischen Versorgungsmöglichkeiten. Ihr Arzt oder Orthopädietechniker kann Sie bei der richtigen Auswahl beraten.

  • Woher bekomme ich eine Orthese? Kann ich die Orthese vor der endgültigen Versorgung ausprobieren?

    Ihr Sanitätshaus vor Ort versorgt Sie mit geeigneten Orthesen. Fragen Sie dort gerne nach einer Probeversorgung.

  • Muss ich bei einer orthetischen Versorgung mit Nebenwirkungen rechnen?

    Geringfügige Nebenwirkungen das Hautbild betreffend sind möglich. In jedem Fall sollten Sie die Verwendung einer Orthese mit Ihrem behandelnden Arzt abstimmen.

  • Kann eine Orthese eine Alternative zur Einnahme von Schmerzmitteln sein?

    Ja, eine Orthese kann zur Schmerzreduktion beitragen, verbunden mit einer Reduktion der medikamentösen Schmerztherapie.

  • Ersetzt eine Orthese andere Massnahmen wie Ernährungsumstellung oder Übungen zur Bewegung?

    Eine Orthese bildet eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Massnahmen, wie z. B. einer Ernährungsumstellung oder einem gezielten Bewegungstraining. Durch die Verwendung einer Orthese kann die Einnahme von Schmerzmitteln reduziert und eine Operation hinausgezögert werden.

  • Hilft eine Orthese auch dann, wenn bereits ein Gelenksaustausch durch eine Endoprothese stattgefunden hat?

    Eine Endoprothese ist ein Implantat, das dauerhaft im Körper verbleibt und das Gelenk ganz oder teilweise ersetzt. Dadurch werden die Symptome einer Arthrose beseitigt, so dass gegebenenfalls keine Orthese mehr eingesetzt werden muss. Ihr behandelnder Arzt wird Sie hierüber entsprechend aufklären.

Downloads

Bitte wählen Sie ein geeignetes Format:

Patienteninformation

In dem Patientenratgeber erhalten Sie allgemeine Informationen zur Kniearthrose. Ebenso werden Anzeichen, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten der Arthrose im Knie erläutert sowie hilfreiche Tipps gegeben, was Sie selbst bei Arthrose tun können.